Startup verstehen – Beitragsreihe

Willkommen zu meiner Beitragsreihe „Startup verstehen“!

Auf allen Etappen meiner Reise durch die Welt der Startups und der Digitalisierung haben mich neben den vielen spannenden Technologien und Geschäftsmodellen auch die neuartigen Methoden der Zusammenarbeit und Personalführung interessiert. Startup kann man aber nicht studieren, Startup muss man verstehen…

In den letzten 7 Jahren habe ich in und mit Startups gearbeitet. Zunächst wollte ich mit zwei Kollegen ein eigenes Fintech gründen, als es diesen Begriff noch gar nicht gab. Das ist leider kurz vor dem Start an einem meiner Mitgründer gescheitert. (Viel gelernt!) Danach habe ich in verschiedenen Startups und in unterschiedlichen Rollen Teams geführt, Prozesse skaliert und den typischen Lebenszyklus von Startups durchlebt. (Wieder viel gelernt!) Darauf folgte eine Phase als Digitalisierungsverantwortlicher einer Bank und eine spannende Zeit in einer Innovationsberatung für Finanzdienstleister. (Unglaublich viel gelernt!)

Für wen mache ich das? Für alle, die sich für Startups interessieren. Vor allem richtet sich mein Blog an meine Kollegen in der „klassischen Welt“ – bei Banken, in Immobilienunternehmen oder wo immer sie tätig sind. Ich möchte hier eine Brücke zwischen den Welten bauen und meine Erfahrungen auch für diejenigen nutzbar machen, die in einer konservativen Umgebung den digitalen Wandel und neue Arbeitsphilosophien vorantreiben wollen.

Wenn Du selbst in diesem Bereich unterwegs bist, hast Du sicher eine eigene Sicht auf die Dinge – und es kann durchaus eine andere sein. Über konstruktives Feedback und Kommentare freue ich mich.

Im ersten Beitrag geht es um die Frage: Was ist ein Startup?

Viel Spaß beim Lesen!

Photo by Austin Distel on Unsplash